UNKNOWN Lands | Gin
39,90

Vorrätig

SHARE

Unser Gin nimmt Dich mit auf eine besondere Reise des Geschmacks: Seine einzigartige Lavendel-, Himbeer- und Cranberry-Note ist unverkennbar. Botanicals wie Sternmoos, rosa Pfeffer, Hibiskusblüten und Rosenknospen wecken Erinnerungen an dichte Wälder und Reisen in ferne Länder.

Von der handverlesenen Auswahl und Herkunft der von uns verwendeten ungewöhnlichen Botanicals, über das Destillieren in unserer Kupferdestille, bis hin zu der Abfüllung und Etikettierung der Flaschen: Alles ist von Hand hergestellt und perfektioniert, mit den besten natürlichen Zutaten…

Wir verfolgen mit unserem Gin eine „small batch philosophy”, welche es uns ermöglicht, unsere Vision für den Gin gewissenhaft umzusetzen und dessen hohe Qualität zu gewährleisten.

To boldly go where no one has gone before!

Alkoholgehalt 42,5%
SKU UL-00001 Category

Nosing

Dir steigt direkt ein süßlicher Geruch von Himbeeren in die Nase, gepaart mit einer angenehm-floralen Lavendelnote. Der Alkohol ist beim Nosing dieses Gins kaum bis gar nicht wahrnehmbar.

Tasting

Himbeeren und Lavendel sind auch direkt präsent auf der Zunge. Der Wacholder rückt in den Hintergrund, die Süße der Himbeeren wird perfekt durch die herbe Note der Cranberries sowie des Rosa Pfeffers ergänzt. Der Abgang ist geprägt von der Frische der Hibiskusblüten und der Limette.

Stell dir vor: Du begibst dich an einem heißen, flirrenden Sommertag auf eine Wanderung durch einen dicht bewachsenen, uralten Wald, der wie ein geheimnisvoller, lebendiger Organismus wirkt. Die prächtigen, majestätischen Bäume bilden ein dichtes Blätterdach, das die Sonne nur spärlich durchdringt. Dünne Sonnenstrahlen finden ihren Weg durch das Grün und tauchen alles in ein zauberhaftes, schimmerndes Zwielicht. 

Die Luft ist mit dem intensiven, beruhigenden Duft von feuchtem Moos, Erde und Laub gesättigt. Du spürst ein elektrisierendes Flirren in der Luft, fast als ob der Wald mit dir spricht. Auf deiner Haut tanzen die vereinzelten, warmen Sonnenstrahlen, während der kühle Waldboden unter deinen Füßen nachgibt.

Deine Wanderung führt dich vorbei an saftigen, leuchtend roten Cranberries und wilden Himbeeren, die zwischen Farn und Moos hervorblitzen. Im Schatten der Bäume entdeckst du Patches von Sternmoos, das wie ein samtiges, grünes Kissen auf dem Waldboden ruht. Nach einer Weile, gefüllt mit diesen wunderschönen Entdeckungen, trittst du an den Rand des Waldes und ein atemberaubendes Panorama breitet sich vor dir aus.

 

Deine Wanderung führt dich vorbei an saftigen, leuchtend roten Cranberries und wilden Himbeeren, die zwischen Farn und Moos hervorblitzen. Im Schatten der Bäume entdeckst du Patches von Sternmoos, das wie ein samtiges, grünes Kissen auf dem Waldboden ruht. Nach einer Weile, gefüllt mit diesen wunderschönen Entdeckungen, trittst du an den Rand des Waldes und ein atemberaubendes Panorama breitet sich vor dir aus.

In der Tiefe des Tals erstreckt sich ein Meer aus violett-strahlendem Lavendel, das unter hohen Limettenbäumen wächst. Die sanfte Brise trägt den süßen, erfrischenden Duft zu dir herauf. Der Lavendel ist gesäumt von Rosen in voller Blüte und üppigen Hibiskussträuchern, deren farbenfrohe Blüten in der Sonne leuchten.

Ein Schluck des UNKNOWN Lands | GIN soll dir das Gefühl vermitteln, an diesem verborgenen und unbekannten Ort angekommen zu sein. Es ist, als ob du mit jedem Tropfen einen Teil dieser magischen Landschaft entdeckst, ihre Geheimnisse enthüllst und ihre einzigartigen Aromen auf der Zunge schmeckst. Genieße die Reise!

Herstellung

Unser UNKNOWN Lands | GIN wird mit viel Liebe und Sorgfalt nach der renommierten London Dry Methode hergestellt, wobei wir die floralen Noten besonders betonen. Der Grundalkohol für unseren Gin ist ein reines Weizendestillat, das als Basis für die Mazeration unserer 13 handverlesenen Botanicals dient. Jedes Botanical wird für eine Woche eingeweicht, wobei jede Zutat ihre individuelle Mazerationszeit hat, um ihr volles Aroma optimal entfalten zu können.

Doch das Besondere an unserem Gin sind die geheimen Stars der Herstellung – das Sternmoos, wilde Himbeeren und Lavendel. Das Sternmoos, eine seltene und feine Zutat, verleiht unserem Gin einen subtilen, erdigen Unterton und eine geheimnisvolle Tiefe. Wilde Himbeeren werden in den Aromakorb der Brennblase gegeben und verleihen unserem Gin eine zarte, fruchtige Süße. Der Lavendel ergänzt die florale Note unseres Gins und bietet ein herrliches, beruhigendes Aroma, das eine einladende Komplexität hinzufügt.

Während der Destillation entzieht der aufsteigende Alkoholdampf den Botanicals ihre Aromastoffe. Das Destillat wird dann zweimal in einer Kolonne destilliert, was einen besonders reinen und fein ausbalancierten Gin ergibt. Anschließend lagert der Gin fast einen Monat in großen Ballonflaschen, damit sich die Aromen voll entfalten und harmonisieren können.

Unsere Reise zur Perfektion des Gins war ein sorgfältiger Prozess, der zahlreiche Tests und Verkostungen erforderte. Wir variierten den Alkoholgehalt schrittweise von 40% bis 45% in winzigen Schritten von jeweils 0,5%. Jede dieser Anpassungen brachte eine neue Geschmacksdimension zum Vorschein, wobei unterschiedliche Botanicals stärker hervortraten oder in den Hintergrund traten. Dies unterstreicht die delikate Kunst und Wissenschaft der Gin-Herstellung.

Nach vielen Experimenten stellten wir fest, dass bei einer bestimmten Stärke eine harmonische Balance der Aromen erreicht wurde. Die Noten von Sternmoos, wilden Himbeeren und Lavendel fanden bei diesem spezifischen Alkoholgehalt ihren optimalen Ausdruck.

Um diesen idealen Geschmack zu erreichen, wird das Destillat zum Abschluss mit frischem Brandenburger Quellwasser auf die perfektionierte Trinkstärke von 42,5% Alkohol herabgesetzt. Danach erhält der Gin die Möglichkeit, sich nochmals für zwei bis vier Wochen auszuruhen und seinen einzigartigen Geschmack weiter zu verfeinern.

Wir sind stolz darauf, dass unser finaler Gin genau das Geschmackserlebnis bietet, das wir uns erträumt haben. Mit der sorgfältig ausgewählten Alkoholstärke entfaltet der UNKNOWN Lands | GIN sein volles Potenzial und nimmt Sie mit auf eine sensorische Reise. Erleben Sie das geheime Zusammenspiel von Sternmoos, wilden Himbeeren und Lavendel und entdecken Sie mit jedem Schluck eine neue Facette dieses einzigartigen Geschmackserlebnisses. Wir sind sicher, dass Sie diese außergewöhnliche Geschmacksreise ebenso schätzen werden, wie wir es tun. Genießen Sie das Abenteuer

Botanicals

Unser Gin nimmt Dich mit auf eine besondere Reise des Geschmacks: Seine einzigartige Lavendel-, Himbeer- und.Cranberry-Note ist unverkennbar. Botanicals wie Sternmoos, rosa Pfeffer, Hibiskusblüten und Rosenknospen wecken Erinnerungen an dichte Wälder und Reisen in ferne Länder.

Wacholder

Wacholder ist das grundlegende Botanical, das Gin seinen unverwechselbaren, harzigen und leicht süßlichen Geschmack verleiht. Wacholderbeeren sind eigentlich weibliche Zapfen und benötigen zwei bis drei Jahre, um an einem Wacholderstrauch vollständig zu reifen. Sie haben eine lange Geschichte in der Heilkunst und wurden bereits im alten Ägypten als Bestandteil von Balsamen und Salben verwendet. Eine Trivialität: Im Mittelalter glaubte man, dass Wacholder vor Hexen schützt und oft wurden die Beeren über Türöffnungen gehängt, um böse Geister abzuwehren.

Lavendel

Mit seinem charakteristisch süßen, blumigen Aroma und beruhigenden Eigenschaften verleiht Lavendel Gin eine besondere, elegante Tiefe. Lavendel wurde im alten Rom zur Reinigung von Kleidung und zur Aromatisierung von Bädern verwendet, was zu seinem lateinischen Namen führte, der sich von “lavare”, dem Wort für “waschen”, ableitet. Eine weniger bekannte Tatsache ist, dass Lavendel im Mittelalter auch verwendet wurde, um Insekten und Mäuse abzuwehren.

Wilde Himbeeren

Im Vergleich zu ihren kultivierten Verwandten haben wilde Himbeeren ein intensiveres, reichhaltigeres Aroma und eine stärkere Süße, die dem Gin eine sommerliche Frische verleiht. Sie werden seit der Steinzeit gesammelt und konsumiert. In der christlichen Symbolik wurden wilde Himbeeren als Zeichen der Freundlichkeit angesehen.

Eine interessante Tatsache: Wilde Himbeeren wachsen oft in Gebieten, die durch Waldbrände verwüstet wurden.

Sternmoos

Auch als Isländisches Moos bekannt, ist Sternmoos ein einzigartiges Botanical, das Gin eine erdige und leicht süße Note verleiht. Dieses Moos, das auf steinigen Untergründen der Nordhalbkugel wächst, ist tatsächlich eine Flechte, eine symbiotische Verbindung zwischen einem Pilz und einer Alge. Sternmoos wurde traditionell in der skandinavischen Volksmedizin als Hustenmittel verwendet und ist auch aus isländischen Sagen und Mythen bekannt. Als Botanical verleiht es Gin eine subtile Komplexität und einen Hauch von Waldaroma.

Cranberries

Diese kleinen, leuchtend roten Beeren sind bekannt für ihren unverwechselbar herb-süßen Geschmack und ihre antioxidativen Eigenschaften. Cranberries sind in Nordamerika heimisch und wurden von den amerikanischen Ureinwohnern sowohl als Nahrungsmittel als auch als Heilmittel gegen eine Vielzahl von Beschwerden verwendet. Tatsächlich bedeutet das Wort “Cranberry” in verschiedenen indigenen Sprachen “Bitterbeere”.

Hibiskus

Hibiskusblüten verleihen Gin eine leichte Säure und eine attraktive rosa Farbe. Sie wurden in ägyptischen Pharaonen-Ritualen verwendet und sind heute ein wichtiger Bestandteil von Getränken auf der ganzen Welt, von mexikanischem “Agua de Jamaica” bis zu westafrikanischem “Bissap”. Interessanterweise kann Hibiskus auch die Gesundheit fördern, da er reich an Vitamin C und Antioxidantien ist und oft zur Blutdruckregulierung eingesetzt wird.

Rosenblüten

Rosenblüten verleihen Gin einen feinen, blumigen Geschmack und ein verführerisches Aroma. Sie wurden im alten Griechenland und Rom verehrt und sind seitdem ein Symbol für Liebe und Schönheit. Interessanterweise enthalten Rosenblüten Vitamin C und werden oft in der Kosmetikindustrie für ihre hautpflegenden Eigenschaften verwendet.

Rosa Pfeffer

Rosa Pfeffer, auch als Brasilianischer Pfeffer bekannt, verleiht Gin eine fruchtig-pfeffrige Note. Trotz ihres Namens sind rosa Beeren keine echten Pfefferkörner, sondern die getrockneten Beeren des Schinus molle, einer südamerikanischen Pflanze. Sie verleihen Gin eine Balance zwischen Süße und Schärfe, mit einem Hauch von Harz. Überraschenderweise verwendeten die Inkas “Molles”, wie Schinus molle bekannt ist, für rituelle Zwecke und im 19. Jahrhundert gelangten seine Beeren als kostengünstiger Ersatz für echten Pfeffer nach Europa.

Kaffirlimettenblätter

Kaffirlimettenblätter verleihen Gin eine ausgeprägte zitrusartige, blumige Note. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der thailändischen und indonesischen Küche und verleihen einem Gin eine einzigartige, exotische Note. Eine weniger bekannte Tatsache ist, dass die Kaffirlimette in Südostasien als heilige Pflanze angesehen wird und dass die Blätter und die Frucht selbst in verschiedenen medizinischen Anwendungen verwendet werden.

Angelikawurzel

Angelikawurzel ist ein klassisches Gin-Botanical, das einen erdigen, etwas bitteren Geschmack und eine tiefe, komplexe Note verleiht. Es wird oft als “der Heilige Geist” der Botanicals bezeichnet, weil es dazu beiträgt, die Aromen anderer Botanicals zu harmonisieren. Im Mittelalter wurde die Angelikawurzel aufgrund ihrer angeblichen heilenden Eigenschaften häufig in der Medizin eingesetzt.

Koriander

Als zweithäufigstes Botanical in Gin verleiht Koriander einen zitrusartigen, nussigen Geschmack. Es wird schon seit Jahrtausenden in der Kulinarik und Medizin verwendet. Koriander war eines der ersten Gewürze, die von den amerikanischen Kolonien nach Europa exportiert wurden. Interessanterweise stammt Koriander ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und dem Nahen Osten und wurde sogar in Grabbeigaben von ägyptischen Pharaonen gefunden.

Basilikum

Basilikum gibt dem Gin eine leicht süßliche, pfeffrige Note und ein frisches Aroma. Basilikum ist ein zentraler Bestandteil der italienischen Küche und wurde in Indien sogar als heilige Pflanze verehrt. Tatsächlich gibt es über 60 verschiedene Sorten von Basilikum, die sich alle in Geschmack, Geruch und Aussehen unterscheiden.

Zimt

Zimt gibt dem Gin eine warme, süße und leicht scharfe Note. Zimt ist eines der ältesten bekannten Gewürze und spielte in Handel und Kultur eine zentrale Rolle, von der ägyptischen Einbalsamierung bis hin zur mittelalterlichen europäischen Gastronomie. Eine interessante Tatsache ist, dass Zimt aus der Rinde von Bäumen gewonnen wird und dass es verschiedene Arten von Zimt gibt, wobei Zimt aus Ceylon als der qualitativ hochwertigste

COcktails

Cocktail-Liebhaber, ihr könnt euch freuen! Hier sind unsere besten Cocktailrezepte mit unseren Produkten. Egal, ob Du Lust auf einen erfrischenden Sommerdrink oder einen gemütlichen Wintercocktail hast, wir haben das Richtige für Dich.
Bee’s Knees
The Last Word
Navy Grog
Cosmopolitan
Espresso Martini
Newland’s Julep
Gin and Tonic
Lands of Nudes
Gin Figgy Fizz
Clarified Bee’s Knees
Berry Bad Martini
UNKNOWN Flowers
Summer Lands